Hausaufgaben – ein leidiges Thema oder nicht?

Die Erledigung der Hausaufgaben ist als ein Element im Tagesablauf einer Schulkindbetreuungseinrichtung für Kinder, Eltern und Lehrkräfte sehr bedeutsam. Sie als pädagogische Fachkraft unterstützen die Kinder dabei. Oftmals treffen Sie auf unmotivierte Kinder, Sie haben die Erwartungen der Lehrkräfte und Eltern im Nacken. Oft werden die Hausaufgaben zu unangenehmen Begleitern. Was können Sie tun, dass die Erledigung der
Hausaufgaben motivierter, freudiger und bedürfnisgerechter stattfinden kann?
An diesem Tag widmen wir uns unter anderem folgenden Fragen: Wie lernen Kinder? Wie kann eine entspannte Hausaufgabensituation entstehen? Wie gehe ich mit „Störungen“ um? Wie gehen Sie mit Erwartungen von Eltern, Lehrkräften und Kindern bezüglich der Erledigung der Hausaufgaben um? Was ist Ihre Rolle, welche Aufgaben und Grenzen haben Sie und wie und wo formulieren Sie diese? Die Fortbildung ist praxisorientiert, widmet sich Ihren Fragen und hilft Ihnen sich in diesem Erwartungsgefüge zu positionieren.

Sie erwerben folgende Kompetenzen:
Sie kennen

  • die Dimensionen des kindlichen Lernens.
  • Motivationsfaktoren und lernen etwas darüber, welche Einflussfaktoren
    die Konzentration behindern bzw. fördern.
  • Aspekte einer beziehungsfördernden Interaktion mit dem Kind in der Begleitung der Hausaufgaben.
  • die eigene Haltung zur Erledigung der Hausaufgaben.
  • die rechtlichen Grundlagen.
  • Ihre eigene Rolle und definieren Ihre Aufgaben.

Sie können

  • mit Erwartungen von Eltern und Lehrkräften in der Zusammenarbeit umgehen.
  • eine lernförderliche Atmosphäre in der Hausaufgabensituation gestalten.
  • ein Unterstützungssystem für mehr Selbstständigkeit des Kindes einsetzen.
  • einen eigenen Qualitätsstandard bzgl. der Hausaufgabenbetreuung formulieren.

 

Zielgruppe
Mitarbeiter/innen in Einrichtungen für Kinder mittleren Alters

Trainerin
Lisa Flack

Termine
Fr., 27.09.2019
von 9 – 17 Uhr

Ort
Freiburg im Breisgau

Kosten
125,00 €

Anmeldung