Was macht einen „guten“ Träger aus?

– Verantwortung und Qualität!

Welche Aufgaben obliegen dem Träger für das Führen von Kindertageseinrichtungen und welche Strukturen werden benötigt, um diese bestmöglich umzusetzen? Die Sicherung der Qualität in den Einrichtungen ist Aufgabe der Träger. Im gemeinsamen Austausch wird festgelegt,
was denn einen „guten“ Träger ausmacht und damit für pädagogische Fachkräfte attraktiv wird bzw. ist? Im Seminar werden Qualitätsentwicklung und deren Sicherung mit der Gewinnung und Bindung von Mitarbeitenden in Verbindung gebracht und verknüpft. Welche Ressourcen werden den Tageseinrichtungen zur Verfügung gestellt, um pädagogische Qualität zu sichern und weiterzuentwickeln? Gemeinsam identifizieren wir Schlüsselprozesse einer pädagogischen
Einrichtung, an denen Qualität festgemacht werden kann. Wie kann der Prozess der Qualitätsentwicklung implementiert werden und welche Formate sind dafür
sinnvoll? Was hat ein Einarbeitungskonzept sowie eine pädagogische Konzeption mit der Qualität und der Gewinnung von Mitarbeitenden zu tun? Diese und vor allem Ihre Fragen werden an diesem Tag bearbeitet und Sie werden durch den Austausch bereichert.

Sie erwerben folgende Kompetenzen:
Sie kennen

  • Methoden zur Personalgewinnung.
  • Qualitätsmerkmale in der pädagogischen Arbeit.
  • Handlungsempfehlungen zu multiprofessionellen Teams.
  • Formate zur Implementierung einer Qualitätsentwicklung.

Sie können

  • passgenaue Lösungen zur Gewinnung und Bindung von Mitarbeiter/innen finden.
  • die Qualität der Einrichtung einschätzen.


Zielgruppe

Träger der freien und öffentlichen Jugendhilfe

Trainerin
Ulrike Glöckner

Termine 2019/20

Di., 16. Oktober 2019 von 9 – 17 Uhr
Do., 05. November 2020 von 9 – 17 Uhr

Ort 
Freiburg im Breisgau

Kosten 
155,00 €

Anmeldung