Kindliche Sexualentwicklung

In den ersten sechs Lebensjahren und deren passende Begleitung in der Kita

Sexualpädagog*innen plädieren für eine sexualfreundliche Erziehung im Kindergarten, nicht vergleichbar mit sexueller Aufklärung, wie sie in Schulen stattfindet. Statt bloßer Informationsvermittlung wird sie als wesentlicher Bestandteil des sozialen Lernens und der Akzeptanz der geschlechtlichen Orientierung des Kindes verstanden, die alle Sinne mit einbezieht. Sinnlichkeit, Zärtlichkeit und Vertrautwerden mit dem eigenen Körper sind die besten Voraussetzungen für eine stärkende sexuelle Entwicklung. Sexualerziehung soll Wissen vermitteln, um Missverständnissen und Ängsten vorzubeugen. Sexuelle Bildung und Schutz vor sexueller Gewalt sind zwei Seiten einer Medaille. Ein positives Verhältnis zum eigenen Körper, Aufklärung und Sexualerziehung sind unverzichtbare Bestandteile der Prävention von sexualisierter Gewalt. Umgekehrt sind die Achtung der Intimitätsgrenzen und der effektive Schutz vor sexuellen Übergriffen und sexuellem Machtmissbrauch notwendige Voraussetzungen für sexuelle Bildung und einen kultivierten Umgang mit Sexualität.

Sie erwerben folgende Kompetenzen:
Sie kennen

  • die Bedeutung sinnlicher Wahrnehmung für eine gesunde Sexualentwicklung.
  • die unterschiedlichen Verläufe der psychosexuellen Entwicklung.
  • die Bedeutung davon, sich als Mädchen, Junge oder divers angenommen und bestätigt zu fühlen.
  • Aspekte der Gestaltung einer altersgerechten Sexualerziehung.
  • Zonen abgestufter Intimität in der Kita.
  • notwendige Regeln für kindinitiierte Doktorspiele.

Sie können

  • Kindern wichtige Rahmenbedingungen zur Entwicklung von Körperbewusstsein und Freude an der eigenen Körperlichkeit anbieten.
  • Mädchen, Jungen annehmen, wie sie sind.
  • sexuelle Verhaltensmuster von Kinder einordnen und verstehen. (Doktorspiele, frühkindliche Onanie …)
  • Erwachsenensexualität und kindliche Sexualität klar voneinander abgrenzen.

Zielgruppe
Fachkräfte in Einrichtungen für Kinder von 0-6 Jahren

Trainerin
Dr. Joachim Bensel

Termine
Di., 10. Oktober 2023

Kosten
140,00 €

Ort
Freiburg im Breisgau

 
Anmeldung