Herzlich Willkommen in Ihrer impulse Akademie!

rb6c1109_impulse_portra%cc%88t_lm

Wir begrüßen Sie dieses Jahr mit dem Pinguin.

Warum wohl mit dem Pinguin?

Viele Kundinnen und Kunden, die mich bereits kennen, kennen auch die Geschichte von Eckart von Hirschhausen. In dieser steht der Pinguin, laut Betrachter, unbeholfen auf einem Stein und der Betrachter denkt: immerzu Smoking, die Flügel zu klein, du kannst nicht fliegen, keine Taille und keine Knie! Der Mensch neigt dazu, andere zu beurteilen, obwohl er diese in nur einer Situation gesehen hat. In der Geschichte springt der Pinguin ins Wasser und zeigt nun wie schnell und geschickt er ist. Der Pinguin ist in seinem Element.

Das ist die zweite Moral aus der Geschichte: wie wichtig das Umfeld ist, damit das, was jeder Mensch kann, zum Tragen kommt und in Erscheinung treten kann. Unsere Aufgabe ist es, stets die Einzigartigkeit jedes Individuums zu sehen und anzuerkennen – egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts, welcher Religion und welcher Sozialisation. Aus einem Pinguin kann keine Giraffe werden. Menschen ändern sich selten von Grund auf. Aber die richtige Umgebung zu finden, ist die Herausforderung eines jeden. Die Erzieherin gestaltet die auffordernde
Lernumgebung für das Kind, damit seine Stärken erkennbar sind. Die Führungskraft arbeitet mit den Stärken und Leidenschaften der Fachkraft und die Führungskraft selbst hat erkannt, in welcher Umgebung sie sich besonders wohlfühlt. Den pädagogischen Fachkräften werden Aufgaben aus unserer Gesellschaft zugesprochen: Integration, Inklusion, multikulturelle Erziehung, vorurteilsbewusste Erziehung, psychologische und pädagogische Erkenntnisse umsetzen,  Forderung und Förderung des einzelnen Kindes, Umgang mit den herausfordernden Verhaltensformen der Kinder.

Mit dem Bild des Pinguins, bzw. mit der Erkenntnis dieser Geschichte begleiten wir Sie bei Ihren Aufgaben: mit unseren Fortbildungen, Inhouse-Seminaren und Coachings.

Viel Spaß beim Stöbern,
Ihre

bildschirmfoto-2016-10-28-um-21-51-46